Musik machen – für mich das schönste Hobby!

She says I began to sing long before I could talk…

Diese Textzeile aus „Thank you for the music“ von ABBA trifft auf mich absolut zu! Ich singe schon immer gerne. Zu Schulzeiten im Chor, heute in einer Band und als Teil eines neuen Duos, dass auf dem Weg ist, ein Trio zu werden 😉

Meine Band probt einmal pro Woche. Für mich ein willkommener Ausgleich zu meinem Job als Mutter. Fällt eine Probe aus, fehlt mir etwas, auch wenn diese manches Mal in Arbeit ausarten 😉 Ich denke, ich muss mich nicht verstecken mit meiner Stimme und bin von der Range her (Stimmunfang) doch recht flexibel. Dies ist auch der Grund, warum ich es unglaublich aufregend finde, wenn es neue Lieder zu testen gibt. Die Stimme muss neu angepasst werden, das Gefühl muss herausgearbeitet werden. Zwischendurch einfach mal die Augen zumachen und sich von der Musik tragen lassen, die eigene Interpretation kommt meist von alleine.

Wenn ich die Chance habe zu singen, vergesse ich für diese Zeit jegliche Probleme, Stress und offene Fragen. Nur hier gelingt es mir, völlig abzuschalten und eine völlig neue Energie zu tanken. Eine Art Energie, die mir Schlaf nicht zu geben vermag (deshalb ist er nicht minder wichtig 😉 ). Nach einer Probe, einem Karaoke-Abend oder einer Jamsession komme ich meist gelöst nach Hause und habe eine völlig neue Sicht auf die Dinge.

Es ist unglaublich schön und macht Spaß zu sehen, dass Menschen auf mich reagieren als Sängerin und ich Lob bekomme. Natürlich gehört auch Kritik dazu, denn nur durch sie gelingt es, sich zu verbessern. Man sollte sich also niemals vor ihr verschließen.

Zum Singen benutze ich ein Beta Shure Mikro, mit dem ich sehr zufrieden bin. In weiter Ferne wäre ein Funk-Mikro wünschenswert, jedoch sind diese nicht gerade günstig und daher Zukunftsmusik.

Derzeit bastle ich daran, wie man am Besten Gesang aufnimmt für Youtube und co. Leider fehlen mir noch einige technische Features dafür, doch soll sich dies nach und nach ändern. Für gute Tipps bin ich an dieser Stelle dankbar! 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.