Endlich mal wieder ausgehen – ein schwieriges Thema als Mama?

Ein frohes neues Jahr wünsche ich!

Weihnachten und Silvester sind schon wieder vorbei, der Alltag kehrt langsam wieder bei uns ein. Und nach all den Wochen des Backens, Geschenke kaufens, Dekorierens und Kochens merke ich so langsam aber sicher: ICH MUSS MAL RAUS! Eine Äußerung, über die meine Mutter nur den Kopf schüttelt. Für sie ist es nicht nachvollziehbar, warum man in meinem Alter ( 34…!), verheiratet und Mutter zweier Kinder immer wieder mal zwischendurch was unternehmen „muss“. Sei es ein Konzert oder ein Mädelsabend im Pub. Man habe gefälligst die Zeit zu Hause zu genießen und sich um seine Familie zu kümmern…. Ich sehe das allerdings anders. Ich bin nicht SCHON 34, sondern ERST. Ausgehen ist für mich auch keine Frage des Alters. Festgelegte Gelegenheiten gibt es da bei mir nicht. Ich liebe es, mit meinen Mädels im Irish Pub in Frankfurt zu sitzen. Am liebsten dann, wenn Karaoke-Abend ist (wie schon mehrfach erwähnt, singe ich viel) 😉 Ein Konzert im Jahr brauche ich zudem, da Live-Musik das Beste für die Ohren ist 🙂 Ich bin nicht jede Woche unterwegs. Manchmal einen ganzen Monat nicht. Ich trinke nicht, rauche nicht, bin einfach lustig und rede gerne auch mal mit Menschen in meiner Freizeit, die über 10 sind 😉 Meinen Mann stört das nicht. Er genießt es genauso, auch mal Freiraum für sich zu haben. Ich bin der Meinung, egal wie nahe man sich steht, wie sehr man sich liebt….Freiraum ist wichtig, bringt den Geist neu in Schwung und entspannt auch manche Sicht auf Dinge, die evtl. mal zu Spannungen geführt haben. Der Papa kramt dann den aufgenommenen Tatort der Vorwoche aus, den ich nicht mag und schaut den gaaaaanz in Ruhe, wenn die Kurzen schnarchen 🙂
Im Freundes- und Bekanntenkreis bekomme ich immer wieder mit, dass Mamas den Mann regelrecht um „Erlaubnis“ bitten, ausgehen zu dürfen. Eine Tatsache, die mich immer wieder aufs Neue wundert. Sollte eine Beziehung nicht gleichberechtigt sein? Wenn ich weggehen möchte und weiß, dass mein Mann nichts vorhat an dem Tag, informiere ich ihn rechtzeitig, dass ich dann mal weg bin und verlasse mich darauf, dass er genug Eier in der Hose hat, mir das ins Gesicht zu sagen, wenn ihm das irgendwie nicht in den Kram passen sollte. 😉 Wenn ich zwischendurch mal nachfrage, ob das alles so für ihn ok ist, bekomme ich positives Feedback und die Antwort „ich sag Dir das schon, wenns anders ist“.

Ein weiterer Punkt, der sicherlich hier eine Rolle spielt, ist eine mögliche Eifersucht des Partners. Die Angst, man könne auswärts jemanden kennenlernen bei diesen Gelegenheiten und die Ehe/ Beziehung gefährden. Das ist bei uns nie ein Thema, weil ein gesundes Vertrauensverhältnis besteht.

Ich bekomme immer wieder zu spüren, dass unsere Kinder es blöd finden, wenn Mama sich unverschämterweise mal die Zeit für sich nimmt und sie einfach mit Papa zurücklässt….ich rede ihnen gut zu, aber ehrlich gesagt – auch wenn ich sonst eine Glucke aus tiefstem Herzen bin – da müssen sie dann auch mal durch. Die Kraft, die ich aus einem schönen Mädelsabend z.B. schöpfe, kommt ihnen schließlich auch wieder zugute.

Ich würde mich zu diesem Thema sehr über Kommentare freuen. Wie sehr Ihr Mamas das Thema? Geht Ihr mehr oder weniger weg seit Ihr Kinder habt? Seid Ihr gleichberechtigt in Sachen Freizeit und Ausgehen? Ist Eifersucht ein Thema?

Ich muss jedenfalls mal wieder ganz harmlos „auf die Piste“ und das hoffentlich recht bald. Wenn ich aus dem Fenster schaue, bin ich froh, dass es heute nicht geklappt hat – es schneit 😉 Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben….

Wer kommt mit? 😀

Eure Chrissi

 

2 Kommentare

  1. Hajo Dietze

    Ist ja alles sehr interessant. Ich wünsche Dir erst mal viel Spaß mit den „Mädles im Pub“ und auf den Konzerten vor hinter oder auf der Bühne. Dann wünsche ich Dir noch Glück und Gottes Segen, wenn damit was anfangen kannst, in der Liebe in der Familie und im Leben.
    Wenn ich an meine Eltern denke, dann war das nie üblich, dass da einer was von denen allein gemacht hat. Das kam gar nicht vor, das hätte sich weder mein Vater noch meine Mutter getraut. Auch in meiner Familie kam das nicht vor, dass einer was alleine macht außer arbeiten. Ich kenne auch Männer, die Ihre Frau fragen müssen, ob sie alleine ausgehen dürfen oder sich das nicht mal zu fragen trauen. Dass ich privat Dinge tue, zum beispiel in einer Band spielen oder mich mit Freunden treffe ohne meine Frau geschieht erst seit 2007.

    Antworten
    1. Chrissi (Beitrags-Autor)

      Hallo Hajo,
      vielen Dank für Deine Wünsche.
      Du nennst zum Thema etwas alleine zu machen einen ziemlich genauen Zeitpunkt. Habt Ihr diesen Punkt gezielt besprochen?
      Wir hielten das von Anfang an so, dass jeder auch mal was alleine machen darf. Zudem ist es mit den Kindern auch nicht immer einfach, Babysitter zu finden. Mein Mann ist ohnehin recht häuslich und hat nicht oft den Drang auszugehen. Ich habe so alle 4-8 Wochen (je nachdem wie stressig der Alltag war) mal den Wunsch, was zu unternehmen. Freunde wollen ja auch nicht immer nur herkommen. 😉

      Der Punkt, dass Männer ihre Frauen fragen, ist auch interessant – vor allem, wenn sie sich tatsächlich nicht zu fragen trauen…

      VG
      Chrissi

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.